OM Paul OE3PU 60 Jahre aktiver Funkamateur

Unser Oldtimer-Mitglied in der AMRS Waldviertel, OM Paul Widhalm OE3PU, ist seit nunmehr 60 Jahren (1961-2021) aktiver Funkamateur.  Alle die langen Jahrzehnte war er auf verschiedenen Sparten des Funk tätig, besonders aber auf seinem geliebten Gebiet des KW-DX.


Auch von der Austrian Military Radio Section des Österreichischen Bundesheeres, wenige Zeit nach deren Gründung, bekam er bereits im Frühjahr 1963 das Amateurfunker-Leistungsabzeichen verliehen.

Dies erfolgte noch vom 1. AMRS-Präsidenten Obst. Milborn OE1CF.  Dadurch wurde er berechtigt, in der Freizeit mit dienstlichen Geräten Amateurfunk zu betreiben, was er viel ausnützte.


OE3PU mit dem Sender Empfänger mit dem er Funkbetrieb während seiner Militärzeit in der Krobatinkaserne in St. Johann i. P. machte (FM-Museum Führungsunterstützungsschule Wien)


2011 OE3PU bei der JHV der AMRS in der Krobatin Kaserne in St Johann

 

Wie das Leben so spielt, mal mehr, mal weniger, war  er hinter den jeweiligen DX-Stationen auf der ganzen Welt hinterher. Seine grossen Erfahrungswerte in der DX-Betriebstechnik machten sich in guten Erfolgen bemerkbar und das bewirkte, dass er über einen längeren Zeitraum im internationalen Ranking unter den TOP TEN weltweit rangierte. Auch hatte er bereits vor 20 Jahren einen DXCC-Ordner voll mit raren Länder-QSL-Karten der ganzen Welt angelegt und mit den schon gelöschten Countries sind es etwa 360 an der Zahl. Obwohl er kein Contester sondern DXer ist, so findet man sein Call als Teilnehmer im OE-Contest aus Tradition sehr oft in den 60 Jahren, zuletzt am 01.05.2021.

Seine grosse Vorliebe, jahrzehntelang mit Wohnmobilen viele europäische Länder zu bereisen, hatte zur Folge, dass er von ca. 35 Ländern aus auch auf Kurzwelle mobil QRV war.  Dabei erfolgten Eyeball-Kontakte mit gleichgesinnten Funkamateuren in fremden Ländern und es entstanden Freundschaften, welche durch gegenseitige Besuche gefestigt wurden.  Durch die lange Zeit wurden diese Kontakte leider meist schon durch „sk“ beendet.  Dank seiner ebenfalls interessierten XYL konnte er diese Reisetätigkeit nach seiner Pensionierung vor 20 Jahren zeitlich noch wesentlich ausweiten.


1982 Paul war auf seinen Reisen immer auch auf der KW QRV und hatte regelmäßig Kontakt mit den Amateurfunkern in der Heimat


1996 QSL Karte von OE3PU von seiner Nord-Scandinavien-Tour 


Paul und Waltraud zu Besuch bei Nino IT9RYH in Sizilien


OM Paul ist es gelungen, lebenslang aktiv Funkamateur zu sein und gleichzeitig private und berufliche Problemzeiten zu meistern.  In vielen Fällen gelingt das grossteils nur durch eine verständnisvolle und interessierte Familie.  Dadurch ergibt sich auch die Tatsache, dass es in diesem Haus gesamt vier Lizenzen gibt, mit einer Laufzeit von durchschnittlich 50 Jahren.

Zu einem solch erfolgreichen Amateurfunker-Leben kann man nur gratulieren und für die nahe Zukunft die besten Wünsche übermitteln.

Austrian Military Radio Society

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.