Unser Weg zum Funkamateur

oder, der Weber war schuld…

 

Wie alles begann:

 

Garry, OE3WGU hatte ja ein paar Jahre vor uns seine Lizenz gemacht. Immer wieder erzählte er mir stolz von den Aktivitäten der AMRS-Waldviertel und seinen neuen Errungenschaften.

Interesse war bei mir schon da, doch so richtig Klick hats noch nicht gemacht…

Dies änderte sich 2017.

Die AMRS-W4 suchte jemanden, der die Homepage für sie macht. Da fragte mich Garry, ob ich nicht Bock darauf hätte. Nunja… Jeder der mich gut kennt weiß, das ich guten Freunden nur schwer etwas abschlagen kann.

Also schickten wir unsere Mädels Anfang Februar einkaufen und wir haben zusammen ein Grundkonzept für die Homepage entwickelt. Ich fand sofort gefallen daran und tigerte mich so richtig hinein. So konnten wir 14 Tage später, bei unserem ersten Clubabend der AMRS-W4, einen ersten Entwurf der HP vorstellen. Es war Anfangs etwas seltsam und ungewohnt. Der Amateurfunker ist ja doch ein eigener Schlag HI. Aber es war alles in allem ein sehr schöner Abend!!!

Anfangs stellte uns noch Bernhard, ein Cousin von Garry, den Webspace zu Verfügung.
Ich beschloss dann aber der AMRS -W4 eine eigene Domain zu spendieren, damit das Kind auch einen Namen hat. Also Umzug auf meinen Webspace und weiter gings. Die Seite wuchs immer weiter und fand guten Anklang!

Im März wurden wir wieder auf einen Clubabend und sogar zur Jahreshauptversammlung eingeladen.

Ich höre noch genau die Worte von Garry:

„Ich glaube, Du bist da in etwas hineingeraten, wo Du so schnell nicht wieder heraus kommst…“

 


 

Die SWL-Ausbildung:

 

SWL’s Andi & Julia

Im April und im Mai stand ich Martin, OE3EMC als „Versuchskaninchen“ zur Verfügung. Er hatte gemeinsam mit Garry ein Script für die SWL-Ausbildung erstellt. Dieses haben wir dann an 3 bzw. 4 Freitag Abenden durchgearbeitet.

 

Julia hat mich zu dieser Zeit nur begleitet, aber noch nicht wirklich Interesse daran gehabt. Auch wenn sie ab und an mal eine richtige Antwort für Martin hatte, wenn ich grad am Schlauch stand…

Es gab ja auch schließlich immer wieder Stundenwiederholungen, damit ja auch alles sitzt!

 


 

Aktivitäten im Sommer:

 

Leitstelle-OE3XRC-p-SOTADY-17a

3 Länder SOTA Tag

Als SWL’s waren wir auch an den Aktivitäten der AMRS-Waldviertel beteiligt. Ob es das Stadtfest in Allentsteig, der SOTA-Tag oder der Tag der offenen Tür in der Liechtensteinkaserne war. Wir sind immer wieder gerne hingegangen und es war immer eine gute Stimmung! Mit der Zeit haben wir auch immer mehr Mitglieder kennengelernt und so manche sind uns mittlerweile sehr ans Herz gewachsen.

Auch hat sich in meinem QTH so einiges getan…

Ich habe mir einen SDRplay RSP2pro (SDR Empfänger) zugelegt. Dies ist ein wirklich sehr gutes Gerät mit weitem Spektrum und 3 Anschlußmöglichkeiten! Sehr gut als Panadapter oder zum Experimentieren geeignet.

Weg-Klasse1-03

RSP2pro mit Adapterkabel

Auch hat mir Garry für den Anfang die eine oder andere Antenne geliehen. Somit konnten wir bei der Sonntag Vormittag Runde mithören. Auch habe ich vermehrt auf Kurzwelle gelauscht. Ich glaube zu diesem Zeitpunkt ist es dann auch für Julia interessanter geworden. Wenn ich mal ein Call nicht verstanden habe, kam die Stimme aus dem Hintergrund mit dem richtigen Rufzeichen!

Screenshot-2017-10-10-101413

Software SDR-Console mit SDRplay auf 40m

Auch fand ich großen gefallen an der Sporadic-E. Auf so manche Öffnung konnte ich sogar Martin aufmerksam machen, der diese dann auch arbeiten konnte!

 


 

Die Ausbildung zur Amateurfunkprüfung
der Klasse 1:

 

SWL zu sein hat schon was. Aber wenn Du jemanden verzweifelt „CQ SOTA“ rufen hörst und keiner zurück kommt, denkst Du Dir, eine Lizenz zu haben wär echt ned schlecht…

Weg-Klasse1-04

Grundlagen lernen…

Ich für meinen Teil habe diese Entscheidung schon sehr bald nach der SWL-Ausbildung getroffen.

Weg-Klasse1-07

Technische Grundlagen mit dem Kosmos Baukasten…

Irgendwann im Sommer aber hat Julia dann den Entschluss gefasst auch die Prüfung ablegen zu wollen. Zum einen war ihr Interesse geweckt und zum anderen wollte sie nicht nur das „Anhängsel“ sein. Aber hauptsächlich wollte sie es für uns tun. Denn ein gemeinsames Hobby verbindet 😉

Weg-Klasse1-08

Einfache Transistorschaltung

Also haben wir Anfang September die Ausbildung zur Klasse 1 bei Martin, OE3EMC und Karl, OE3KNU begonnen. Karl machte mit uns Recht und einen Teil der Betriebstechnik. Bei Martin lernten wir Technik und den Rest der Betriebstechnik.

Weg-Klasse1-09

wieder lernen…

Es waren harte 3 Monate, an denen wir teilweise Mittwoch bei Karl und Freitag bei Martin waren.

Weg-Klasse1-13

Gute Stimmung in Rindlberg!

Wir waren nach so einer Lerneinheit echt „overloaded“, wie Martin so schön sagt. Daher haben wir das gelernte am nächsten Tag wiederholt und gefestigt. Auch gings ohne tägliches lernen und wiederholen nicht!!!

Weg-Klasse1-14

Auch bei Karl war es immer wieder schön!

Ich habe zwar eine Ausbildung in Mikroelektronik/Automatisierungstechnik, aber Funktechnisch war es für mich, bis auf die Grundlagen, auch Neuland.

Weg-Klasse1-10

wieder mal lernen….

Wir sind immer davon ausgegangen, alles wissen zu müssen.
Schließlich sind wir beide so, das wir uns in den Kopf gesetzt haben, das gelernte zu verstehen und nicht nur für die Prüfung auswendig zu lernen!!!

Weg-Klasse1-12

und wieder am lernen…

Wir haben echt viel gelernt. Gegen Ende der Ausbildung hat die Luft bei uns zu Hause echt schon ordentlich geknistert…

Weg-Klasse1-15

Wochenende vor der Prüfung

Ich weiß aber noch, 3 Tage vor der Prüfung war wieder ein Clubabend.
Es war wirklich schön, wie viele Leute uns da gut zugeredet und uns viel Glück für die Prüfung gewünscht haben. Das hat so richtig gut getan!!!

 


 

Tag der Prüfung:

 

Am 28. November 2017 war es dann so weit.

Begleitet von Garry, OE3WGU, der uns den Chauffeur gemacht hat, Karl, OE3KNU und Walter, OE3TCA ging es nach Wien zur Fernmeldebehörde für Wien, Niederösterreich und Burgenland.

Weg-Klasse1-16

Die Spannung steigt…

Wir waren etwas zu früh dran, was aber in dem Fall nur gut war, da wir gleich dran gekommen sind. Gemeinsam mit jemandem aus Wien, haben wir die Prüfung dann abgelegt und erfolgreich bestanden!!!

Prüfung-01

Wir haben es geschafft!!!

Die Prüfer waren nett und fair!

Soll heißen, sie wollten etwas von einem wissen und es wurde einem aber auch nichts geschenkt. Man musste schon etwas gelernt haben und dieses auch bei der Prüfung wiedergeben können!

Prüfung-02

Gruppenbild mit der Prüfungskommission

Bei der Heimfahrt gab’s schon die ersten QSO’s als „second operator“.

Eine Woche später, haben wir dann auch unser Rufzeichen bekommen.

Julia, OE3YJM und ich Andi, OE3APM

 


 

Wie es weiter geht…

 

Beim nächsten Clubabend war die Freude über unsere bestandene Prüfung groß. Wir waren froh sie bestanden zu haben und all diejenigen, die uns so viel Rückhalt gegeben haben, nicht enttäuschen zu müssen. 

Zur Weihnachtsfeier wurden wir dann offiziell in den Club aufgenommen und herzlich empfangen.

Weihnachtsfeier-2017-AMRS-W4-11

Unsere erste Weihnachtsfeier bei der AMRS

Auch wenn uns vorher schon immer gesagt wurde: „Ihr gehört ja schon dazu!“, ist es jetzt doch ganz was anderes mit Lizenz und offizieller Mitgliedschaft!!!

Weg-Klasse1-17

Nun sind wir Mitglieder der AMRS!!!

Wir haben beide sehr viel Freude an unserem neuen gemeinsamen Hobby, auch wenn aller Anfang etwas schwer ist. Aber wir lernen jeden Tag aufs neue dazu und sammeln immer mehr Erfahrungen.

Auch in der AMRS-Waldviertel fühlen wir uns wohl!!!

OE3YJM-01

Julia, OE3YJM

Ich für meinen Teil, werde weiterhin die Homepage betreuen und mich als Funkamateur weiterentwickeln.

OE3APM-01

Andi, OE3APM

Auch möchten wir beide zukünftig aktiv im Verein mitwirken. Es ist ein schöner Ausgleich zum Alltag, mit Gleichgesinnten und Leuten, mit denen man sich gut versteht, Zeit zu verbringen.

 

Abschließend möchten wir uns noch bei Euch allen bedanken, das ihr uns in Eure Mitte aufgenommen habt!
Besonders aber an Martin, OE3EMC und Karl, OE3KNU für Eure Bemühungen und Eure Zeit die ihr aufgewendet habt um uns auszubilden.
Außerdem noch bei Marion, OE3YSC, Carina, OE3YCC und Anneliese (XYL von Karl) damit ihr uns Eure OM’s geborgt habt.
Zuguter letzt noch an Garry, OE3WGU, der das ganze „Verbrochen“ hat HI 😉
vy 73 de Andi, OE3APM

 

Diese Seite weiterempfehlen

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Unser Weg zum Funkamateur"

avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Heinz BINDER
Gast

Ich bin stolz auf Euch. Ihr seit ein Vorbild für alle die die
Amateurfunkerprüfung machen wollen. Ohne lernen
geht nichts! Euer OE3BHB Ich genise die QSOs mit OE3YJM
und OE3APM. Vy 73 de Heinz

Oe3cfc
Gast

toller bericht Andi ! Auch noch Gratulation an Julia !
Bis heuer wieder in der LIKA
Tina und Chris
OE3YTA OE3CFC

Martin OE3EMC
Gast

Danke Julia und Andi für euer Engagement!
Es hat auch mir sehr viel Spaß gemacht. Es ist eine Freude mit motivierten Personen zu arbeiten.
Alles Gute euch beiden, ich wünsche euch viel Spaß und Freude mit dem neunen Hobby!
Der Amateurfunk bietet so viele Möglichkeiten, Ham Spirit und auch Freundschaften werden geschlossen. Wie in jedem Hobby gibt es auch hier nicht immer positives, lasst euch von solchen negativen Einflüssen nicht mitreißen…

vy 73 Martin OE3EMC

Heike Drechsler
Gast

Toller Bericht….ich freu mich für euch und wünsche euch allzeit gute Bedingungen und tolle Kontakte….lg DL3HD Heike

FranzMuttenthaler
Gast

Danke für den wirklich schönen und gleichzeitig spannenden Bericht. Ich wünsche Euch beiden viel Freude und Spass beim gemeinsamen Hobby und erfreue mich an weiteren zukünftigen Beiträgen auf der HP!
mni 73 de OE3FQU