Fieldday 2022 der AMRS-Waldviertel ADL-031

Auch heuer folgten wieder viele Funkamateure, Angehörige, SWL und Funkinteressierte unsere Einladung zum Fieldday am Stadtsee in Allentsteig.


Unser Präsident der AMRS Robert OE4RGC war mit den Funkfreunden aus dem Burgenland OE4ENU mit Sandra OE4SLC, Erwin OE4EUA mit XYL Babsi und XYL Irmgard mit dabei.

Der LL von Wien Kurt OE3KBC und der neue Obmann Max OE3MHU des AFCH Amateurfunkclub Heidenreichstein gaben uns die Ehre.

Vom ADL-339 Waldviertel Nord war der BL Helmut OE3BHQ mit XYL Anita, OE3GKQ Gerhard mit XYL Renate, Peter OE3MPQ mit Ricarda OE3RVF

OE5JPP Johannes Ortsstellenleiter der AMRS Tilly Kaserne Freistadt mit Freunden vom Nordfunk Mühlviertel mit Thomas OE5AYT und Andi OE5AWE



Unser Motto für den Fieldday war Mobil und Portabelfunkbetrieb.



Kurt OE1KBC und Ewald OE4ENU testen die Portable KW Antenne JPC-12.
Als Referenzantenne stand eine G5RV in 20m Höhe zur Verfügung.

Die „kleine“ Antenne brachte ganz gute Ergebnisse, Kurt konnte mit seinem QRP Transceiver einige QSO auf dem 40 und 20m Band tätigen.


Workshop „Wurftechnik zur Montage von Drahtantennen an Bäumen“

Rudi OE3NRC zeigte eine sehr gute Wurftechnik und das dafür benötigte Material, um Drahtantennen sehr hoch auf einem Baum zu montieren. Dieses fand bei vielen OM und YLs großen Anklang. Beim Workshop wurde eine G5RV Antenne auf zwei Bäumen in ca. 20m Höhe gebracht.
Natürlich konnte Jung und Alt die spezielle Wurftechnik ausprobieren.


Flora Fauna Funkaktivität

Rudi OE3NRC aktivierte mit seinem portable Funkequipment das Flora Fauna Vogelschutzgebiet Allentsteig OEFF-271. Interessierte konnten sich Infos zu Betriebstechnik und wie man erfolgreich als Aktivierer und Jäger Funkbetreib macht.


Not und Katastrophenfunk

Bei Karl OE3KNU fand sich eine Gruppe zusammen, die mit diesem Thema bestens vertraut ist.
So kam es zu einer sehr regen, konstruktiven Diskussion.


SAT Funk über QO-100

Es wurde eine Satellitenstation für den QO-100 aufgebaut. Einige OM konnten am Fieldday das erste QSO über den Satelliten tätigen. Tom OE1TKS erklärte ausführlich den Funkbetrieb und das benötigte Equipment um QRV zu werden. Auch der Neffe Justin von Mario OE3VPA und Nadine OE3YHC zeigte gefallen am Satellitenfunk. Die Youngsters haben Interesse an der SDR Technik und deren Möglichkeiten.


Für Speis und Trank

war bestens gesorgt, Gerry zauberte seine spezielle Gulaschsuppe, Marion OE3YSC und Nadine OE3YHC und YL Anneliese hatten die Getränkeausgabe und  die Küche bestens im Schuss! Am Abend grillte unser Freund Robert für uns.



Kurzer offizieller Festakt



Ehrengeschenk für unseren Präsidenten Robert OE4RGC

Beim offiziellen Teil konnten wir uns bei unserem Präsidenten Robert Graf für seine Unterstützung in den vergangenen Jahren mit einem kleinen Geschenk herzlich bedanken. Robert OE4RGC geht in Kürze in den verdienten Ruhestand, so stellt er bei der JHV im Herbst seine Funktion zur Verfügung.
Lieber Robert, herzlichen Dank für deine gute Zusammenarbeit und alles Gute für deinen neuen Lebensabschnitt!


Kooperationspartnerschaft ADL-052 – Nordfunk Mühlviertel – AMRS Waldviertel

Mit unseren Funkfreunden vom ADL-052 AMRS Tillykaserne Freistadt und dem Nordfunk Mühlviertel konnte wir eine schon vor einiger Zeit beschlossene Kooperation besiegeln. Wir möchten in Zukunft im Rahmen des Amateurfunks enger zusammenarbeiten. Bei dieser Verbindung soll das freundschaftliche Verhältnis des ADL-052, Nordfunk Mühlviertel mit der AMRS Waldviertel im Vordergrund stehen. Ein Clubabend in Sandl in OÖ ist schon beschlossene Sache.

Andy OE5AWE vom Nordfunk Mühlviertel mit Martin OE3EMC AMRS Waldviertel und OE4RGC Robert Präsident der AMRS


YL Treffen beim Fieldday

Babsi stellte sich zum Young Lady Treffen mit einer 3 Liter Flasche burgenländischen Wein ein.

Carina OE3YCC, YL Anita, Ricarda OE3RVF, YL Renate, YL Irmgard, YL Babsi, Marion OE3YSC, Nadine OE3YHC, Sandy OE4SLC  Ein Prosit auf unsere Funkamateurinnen!


 


Der Feldtag der AMRS Waldviertel verlief in einem sehr freundschaftlichen Rahmen.
Der Wettergott meinte es gut mit uns, so konnten auch einige den Teich zum Schwimmen nutzen.
Der Ausklang fand wie schon die letzten Jahre am Lagerfeuer statt

Einige OMs blieben noch bis weit nach Mitternacht, wo dann auch der Feldtag schön langsam zu Ende ging.



Als Leiter der AMRS Waldviertel möchte ich mich ganz herzlich bei allen Besuchern herzlich bedanken! Es war sehr schön mit euch und hat uns sehr gefreut!


Allen, die aus unserem ADL zum Gelingen des Fielddays beigetragen haben, die ihre Zeit für die Gemeinschaft gaben, möchte ich einen herzlichen Dank sagen. Besonders Karl OE3KNU der mit über 70 Jahren das Gelände organisiert hat, einer der von Freitag bis Sonntag für uns da war! Vergelts Gott Karl! Leider werden solche Herr Karls immer weniger, der Dienst und die Arbeit für die Gemeinschaft wird der persönlichen Bequemlichkeit vorgezogen! Leider eine negative Erscheinung unserer Zeit…


vy 73 Martin, OE3EMC


AMRS-Waldviertel – Fieldday – Lifestyle

 

Kommentare sind geschlossen.