Staatsfunkstelle

Staatliche Krisen- und Katastrophenschutzmanagement (SKKM)

 

Die AMRS Waldviertel mit den Kasernenstandorten Weitra-Allentsteig und Horn betreibt auf den vorher genannten Standorten die Clubfunkstelle OE3XRC, diese wird auch bei Krisen und Katastrophenfällen als Staatsfunkstelle des Österreichischen  Bundesheeres mit dem Callsign OEY-303 genützt. Martin, OE3EMC als Stabsunteroffizier und Angehöriger des ÖBH ist für diese verantwortlich. In den vergangenen Jahren nahm auch regelmäßig die Staatsfunkstelle OEY-303 aus der Liechtensteinkaserne an der jährlichen Not und Katastrophenfunkübung teil.

 



 

Not- und Katastrophenfunk-Übung 1. Mai 2009 Staatsfunkstelle des ÖBH OEY-631 Standort Liechtensteinkaserne Allentsteig

Staatsfunkstelle-1

Staatsfunkstelle-2

Gerätschaft: IC-735 300W mit einer PA Heathkit SB-200 

Operator: Kurt OE3KUS, Peter OE3PLW, Alfred OE3ABA und Martin OE3EMC

 



 

Not- und Katastrophenfunk-Übung 1. Mai 2011 Staatsfunkstelle des ÖBH OEY-303 Standort Liechtensteinkaserne Allentsteig

Staatsfunkstelle-3

Operator: Major Kurt Stückler, OE3KUS und Oberstabswachtmeister Martin Engel, OE3EMC

Gerätschaft: Pinzgauer 710 des ÖBH mit IC-735 500W mit PA Expert 1K-FA

Antenne: NVIS Antenne (near vertical incident scattering) für das 80m Band und ein Horizontal Dipol Antenne 15m über Grund für das 30m Band.

 



 

Bericht über die Not- und Katastrophenfunkübung in der Zeitschrift der Führungsunterstützungsschule ehemals Fernmeldetruppenschule.

 



 

Not- und Katastrophenfunk-Übung 1. Mai 2014 Staatsfunkstelle des ÖBH OEY-303 Standort Liechtensteinkaserne Allentsteig gemeinsam mit Angehörigen der AMRS, FF-Allentsteig, Polizei und des ÖBH

Gerätschaft: Unimog U-2000 des ÖBH mit FM-Aufbau

Funkanlage: IC-735, PA RM Italy Transistor  300W Antenne eine G5RV Inverted V abgespannt.

 



 

Geplante Not- und Katastrophenfunk-Übung 1. Mai 2015 Staatsfunkstelle des ÖBH OEY-303 Standort Liechtensteinkaserne Allentsteig.

Leider wurde von der FMB kurzfristig die Teilnahme von Staatsfunkstellen verboten. So nahmen wir mit zwei Stationen OE3XRC und OE3C am AOEC teil.

v.l.n.r: Mario OE3VPA, Rudi OE3NRC, Nadine OE3YHC, Robert OE3NRS, Carina OE3YCC, Alfred OE3ABA, Gerald OE3WGU, Marion OE3YSC, Martin OE3EMC, Karl OE3KNU, Johann OE3SHU

 

Team OE3XRC:

Equipment: Unimog U-2000 des ÖBH

Transceiver: IC-735, PA 300W

Antenne: liegende Loop für 40/80m mit Automatiktuner

 

Team OE3C:

Equipment: Pinzgauer 710

Transceiver: Tadiran Transceiver 100W

Antenne: Dipol Antenne Inverted V für 40/80m

Diese Seite weiterempfehlen

Comments are closed.