OM Helmut, OE3HCB – Jubilar mit starker Persönlichkeit

Ein Treffen der AMRS Waldviertel im August 2015, mit einem Fieldday in der grünen Natur der Bismarckwiese bei Schloss Rosenau, war der Rahmen für ein bemerkenswertes Jubiläum.

Unser Oldtimer und Kamerad Helmut WLCEK, OE3HCB, konnte auf 50 Jahre Amateurfunkerprüfung und gleichzeitig seinen 70.Geburtstag zurückblicken. Diese beiden Zahlen sind natürlich eine Feierlichkeit wert.

Helmut ist bekannt dafür, bei diversen Runden auf 80 und 40m, sowie auch auf 2m dabei zu sein. Weiters ist er auf vielen Veranstaltungen im Amateurfunkbereich zu finden.

Aber viel mehr muss noch erwähnt werden, seine starke charakterliche Persönlichkeit seiner lebenslangen Partnerin Monika, OE3YUP, gegenüber. Ein schicksalhaftes Ereignis traf diese Frau vor bereits 26 Jahren.

Als selbständiger Taxiunternehmer fuhr die Monika an einem Vormittag in Wien. Sie wurde von einem Passanten gestoppt und in der Annahme, es handle sich um einen Kunden, hielt sie an. Derjenige stieg hinten ein, zog plötzlich eine Pistole und verlangte die Übergabe des Autos.  Da sie dieser Forderung nicht sofort nachkam, schoss der Gangster ihr von hinten eine Kugel in den Kopf. Er warf die Frau dann aus dem Auto und fuhr damit davon. Erst Monate später wurde der Kriminelle bei einem erneuten Überfall auf ein Postamt von der Polizei erschossen.

Die Gattin unseres Jubilars überlebte, aber monatelanges Liegen im Koma und jahrelange REHA-Aufenthalte folgten danach.  Unser OM Helmut bemühte sich in selbstloser und unglaublich aufopfernder Weise um seine Gattin.  Er konnte nach Jahren immerhin für sie einen Zustand erreichen, der einem lebenswert erscheint.  Halbseitig gelähmt, aber im Kopf ganz gut, lebt sie als Behinderte nun schon 26 Jahre an der Seite ihres Mannes, unserem Helmut, OE3HCB.

Für diesen hatte sich damals, von einem Tag auf den anderen, das ganze bisherige Leben total verändert.  Er musste fortan mehr als die Hälfte seiner übrigen Zeit für das Fortkommen und Weiterleben seiner XYL Monika aufwenden.  Ich glaube, solche Umstände richtig verstehen zu können, da muss man selbst einen behinderten oder kranken PartnerIn haben oder gehabt haben.

Daher kann man unserem Helmut nur dankbar sein, dass er in seinem Leben diese meisterliche Charakterstärke seiner XYL gegenüber bewiesen hat.  Gleichzeitig ihm wünschen, dass er auch künftig noch genug Kraft und Stärke aufbringt, um zusammen mit seiner Gattin Monika, OE3YUP,  einen schönen Lebensabend verbringen zu können.

Deine Kameraden vom AMRS Waldviertel, ADL 031

Von Paul Widhalm, OE3PU

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.