Troposphärische Überreichweiten (Tropo) im Oktober 2019

Ein Bericht von Martin, OE3EMC.

Der Oktober bescherte uns viele Inversionswetterlagen, auf den Bergen wurden oft über 20° C gemessen, in den Niederungen herrschte Nebel mit wesentlich tieferen Temperaturen.
So kam es häufig zu mehr oder weniger stark ausgeprägten Überreichweiten auf den oberen VHF und UHF Bändern.

In den frühen Morgenstunden des 14. Oktober, wurden auf der QRG 144,800 MHz an mehreren APRS I-Gate im Waldviertel (OE3XRC-10, OE3APM-10, OE3CQB-10, OE3EMC-10, OE3VPA-10 und OE3WGU, viele Baken aus Ungarn, Polen und sogar aus der Ukraine und Rumänien registriert. UR7D-1 (544km), UR0DJK (544km), HG6PGA-10 (713km).

Eine sehr gute Möglichkeit, um Überreichweiten festzustellen.


Am Morgen des 23. Oktobers war ein ungarisches Relais sehr laut auf der QRG 145,6375 in Raum Zwettl im Waldviertel zu empfangen. Am Nachhauseweg hatte ich Kontakt über das Nebelsteinrelais OE3XNR (145,6375) mit DL/OE7BOE, der gerade mobil im Raum von Augsburg unterwegs war. Weitere Kontakte aus diesem Bereich mit DL Stationen folgten. Othmar OE1SOW aus Wien berichtete auf der QRG 107,6 MHz mit sehr starkem Signal die Antenne Thüringen aus JO50 zu empfangen. Franz OE3FVU spottete im Cluster ON4GG aus JO20 gearbeitet zu haben.

Es war höchste Zeit die 2m Station zu Hause zu aktivieren.
Die 13 Element Yagi Antenne rasch Richtung NW gedreht, mit 100W Sendeleistung in FT8 Mod auf der QRG 144,174 MHz kamen die ersten Signale aus Norddeutschland, bald folgten ON4KHG, PA0O, PI4DR, ON8SV, ON4POO. Später konnte ich auch EW3AA, EU3AI und LY2WR erreichen.

Am Nachmittag des 24. Oktobers herrschten ganz gute Bedienungen Richtung Skandinavien, SM7WW, SM7MBH, SM6BFE, OZ5KM und OZ1CCM konnte ich auf dem 2m Band mit sehr starken Signalen in FT8 erreichen. Diese Verbindungen wären auch in SSB möglich gewesen!

Tolle Ausbreitungen brachte der Oktober für UKW Funkamateure, mir hat es wieder sehr viel Spaß gemacht, auf dem 2m Band DX zu machen!

vy 73 Martin, OE3EMC

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar